Eine Innovation läuft auf Hochtouren

Im Kommbüro laufen Computer und Telefone auf Hochtouren, Texte werden geschrieben, Flyer kreiert, Spendenmailings koordiniert und Projekte angegangen. Die drei Praxis-Arbeitsplätze sind fast nahtlos besetzt. Offenbar entspricht das spezielle Konzept des Kommbüros einem Bedürfnis.


Nach der Idee der Stiftung Sinnovativ verknüpft das Kommbüro Öffentlichkeitsarbeit mit Integrationsarbeit. In Projektarbeitsplätzen können erwerbslose Menschen Berufserfahrungen sammeln. Unter der Leitung eines Kommunikationsprofis erlangen sie Souveränität in ihrem Berufsfeld. Das Kommbüro dient ihnen als Sprungbrett, um möglichst rasch eine feste Anstellung zu finden.
 
Seit dem Start des Kommbüros im Juni 2012 sind die Praxisarbeitsplätze gut besetzt. Ein PR-Büro mit diesem sozialen Anspruch ist einmalig in der Schweiz. Lesen Sie mehr dazu unter Philosophie.
 

Aktuell

Kulturnacht Köniz
› › mehr Infos
Mit gump! In den Herbst
› › mehr Infos
Der neue gump! ist da
› › mehr Infos